Kanten: Diese Kantungen können Sie für Arbeitsplatten aus Edelstahl wählen.

Stacks Image p521_n39
Stacks Image p521_n27
Stacks Image p521_n25
Stacks Image p521_n6

Kanten: Diese Kantungen können Sie für Arbeitsplatten aus Edelstahl wählen.

Allgemeines zu den Kanten einer Edelstahlarbeitsplatte

Wir können die Arbeitsplatten mit den verschiedensten Kanten versehen. Da wir mit vier verschiedenen Lieferanten zusammenarbeiten, sind wir in der Lage, ein großes Sortiment anbieten zu können.

Der erste Schritt in diesem Prozess ist, dass Sie sich für eine gerade Kante oder für einen Schwallrand entscheiden müssen. Entscheiden Sie sich für einen Schwallrand, haben Sie weitere Möglichkeiten wegen der größeren Auswahl.

Eine weitere Entscheidung, die Sie treffen müssen: möchten Sie eine Aufkantung, also eine Abschlußleiste in Edelstahl? Wir geben Ihnen auch dazu weitere Informationen da es hier verschiedenste Möglichkeiten und Ausführungen gibt.

Davon abgesehen haben wir mit den Kompaktstahlarbeitsplatten von 4 mm nur eine gerade dünne Kante.

Welche Kanten für die unterschiedlichen Serien zur Verfügung stehen, lesen Sie bitte unter der Rubrik
Sortiment nach.

Die drei grundlegenden Typen von Kanten für Edelstahlarbeitsplatten

Die Gerade Kante ist, wie das Wort schon sagt, gerade. Neben dieser gibt es zwei verschieden Schwallränder, einen in einer mehr klassischen Form und einen in einer moderneren Form. Beide gibt es verschiedensten Höhen und Ausführungen.
Die gerade Kante
Schnitt einer gerade Kante einer Edelstahlplatte.
Gerade Kante einer Edelstahlplatte.
Der klassische Schwallrand
Schnittzeichnung eines Schwallrandes einer Edelstahlplatte.
Klassischer Schwallrand einer Edelstahlplatte.
Der moderne Schwallrand
Scnittzeichnung eines modernen Schallrandes einer Edelstahlplatte.
Modernere Schwallrand einer Edelstahlplatte.

Sollte man einen Schwallrand oder eine gerade Kante wählen?

Bis in die 60- und 70-er Jahre war es selbstverständlich, eine Edelstahlarbeitsplatte mit einem Schwallrand zu versehen. Je kräftiger umso besser. Und das hat seinen Grund darin, daß man zu der Zeit äußerst selten den Luxus eines Geschirrspülers hatte. Der Abwasch wurde per Hand in dem doppelten Spülbecken vorgenommen. Das Geschirr wurde in einem Gestell zum Abtropfen gestellt. Selbstverständlich war hier ein kräftiger Schwallrand von großem Nutzen.
Ältere schwedische Küche mit Edelstahlplatte.
Edelstahlplatte wie sie in den 50-er bis 80-er Jahren hergestellt wurde.

Eine klassische ältere Küche, welche wir im „Stora Segerstads Naturbrukscentrum“ fotografieren konnten.

Edelstahlplatte im IKEA Museum in Älmhult.
Edelstahlplatte im IKEA Museum in Älmhult.
Eine Edelstahlarbeitsplatte in einer Küche welche sich im IKEA Museum in Älmhult befindet. IKEA verkaufte bereits 1970 die sogenannte PAX Küche. Die einzelnen Teile hatten zu der Zeit selbstverständlich die gemäß dem SIS vorgeschriebenen Bezeichnungen (Svenska Industri Standard = Schwedischer Standard für die Industrie). Sehr interessant: die Möbel wurden „roh“ geliefert, also nicht gestrichen.
Heutzutage werden sehr viele Arbeitsplatten aus Edelstahl ohne Schwallrand hergestellt. Arbeitsplatten aus anderen Material wie Holz, Granit oder Komposit werden auch nicht mit einem Schwallrand versehen. Man muss schon ziemlich Pech haben, dass man so viel Wasser auf die Arbeitsplatte bekommt, auf dass da etwas herunterlaufen kann. Ist die Spültischarmatur richtig montiert, sollte es auch nicht möglich sein, diese so zu drehen, dass der Wasserstrahl die Arbeitsfläche an Stelle des Spülbeckens trifft. Ausserdem ist es bedeutend einfacher, Reste und Krümel auf einer geraden Arbeitsfläche aufzunehmen als wenn da ein Schwallrand im Wege ist.

Wie ein Schwallrand hergestellt wird - Unterschiede bei den einzelnen Serien

Einen Schwallrand in Edelstahl herzustellen ist nicht so einfach. Wird ein Blech abgekantet, muss man die Seiten des Bleches in die Kantenpresse einsetzen können. Ein Schwallrand wird entweder Seite für Seite in mehreren Schritten mittels spezieller Werkzeuge in der Kantenpresse geformt. Oder es wird mittels zweier kleiner Walzen unter Druck direkt beim Zuschnitt des Bleches eine Vertiefung entlang der späteren Kanten gepresst. In der letztgenannten Variante müssen nicht alle Ecken komplett verschweisst und poliert werden.
Kräftiger klassischer Schwallrand einer Edelstahlplatte.

KEK Kitchen Tec

Gepresster klassischer Schwallrand für Edelstahlplatten von Stala.

Stala Seven

Stala stellt den Schwallrand bereits beim Zuschnitt her, der Rand wird runt um mittels Walzen hergestellt. Hier braucht an der Oberseite der Arbeitsplatte nichts mehr geschweisst werden, wie bei dem anderen Beispiel. Das Ergebnis ist gleichmäßiger und spiegelt sich auch in einem bedeutend geringeren Preis für das Endprodukt wieder.

Der Nachteil eines gewalzten Schwallrandes ist, dass die Höhe wie bei Stala lediglich 1,5 mm ist. Ein aufwendig in der Kantenpresse hergestellter Schwallrand kann die Höhe von 7 mm (KEK GmbH) oder 8 mm (Furhoffs) haben.

Kastenaufkantung entlang der Rückseite der Arbeitsplatte und an den Seiten

Die Aufkantung an der Rückseite einer Arbeitsplatte ist wie eine Abschlußleiste, jedoch in einem Stück mit der Arbeitsplatte. Man kann einen solchen Abschluß auch für die Seiten der Arbeitsplatte hinzubestellen. Die Aufkantung kann standardmäßig in einer Höhe zwischen 3 und 10 cm hergestellt werden. In den verschiedenen Serien gibt es unterschiedlichste Voraussetzungen, welche Kastenaufkantung hinzugewählt werden kann und in welcher Höhe. Sie können Ihre Arbeitsplatte auch mit einer Aufkantung nur in der Blechstärke versehen. Meist wird gewünscht, dass diese noch einmal umgelegt wird. Damit wird dies keine scharfe Kante.
Was für die einzelnen Serien gilt, können Sie in deren Beschreibung unter der Rubrik
Sortiment nachlesen.
Schematische Schnittzeichnung einer Kastenaufkantung einer Edelstahlplatte.

Die Kastenaufkantung kann für einige Serien sowohl in der Stärke als auch der Höhe angepasst werden.

Kastenaufkantung mit geschlossener Seite und in einem Stück mit der Edelstahlplatte.
Der Übergang von einem klassischen Schwallrand zu einer Kastenaufkantung.
Einfache Aufkantung in Edelstahl mit Umschlag.

Die Arbeitsplatten können in einigen Serien mit einer Aufkantung nur in Edelstahlblech versehen werden.

An der Wand anliegende Aufkantung in Edelstahl

Eine einfache Aufkantung nur in Edelstahlblech mit einem klassischen Schwallrand kombiniert.

So wird die Höhe einer Aufkantung angegeben

Stacks Image 474
Haben Sie sich für einen Schwallrand entschieden, so wird die Höhe der Kastenaufkantung oder Aufkantung immer von der Stärke des Arbeitsplatte an der vorderen Kante gemessen. Auch wenn die Höhe der Aufkantung im inneren Bereich der Arbeitsplatte 53 mm misst, so ist die Gesamthöhe, wie auf der Zeichnung zu sehen, 30 mm als Stärke der Arbeitsplatte zuzüglich der 50 mm Aufkantung. Bei einer Beschreibung gehen wir immer von den äusseren Maßen aus.

Verschieden Ausführungen für Aufkantungen

Für einige Serien haben wir die Möglichkeit, die Kanten speziell anzupassen. Eine Verkürzung oder abgerundete Ecke wie auf dem Foto ist möglich. Dementsprechend muss auch die Rückseite, welche standardmäßig gegen eine Wand anliegt und offen ist, verschweisst werden. Und eine Kombination von diesen einzelnen Varianten ist selbstverständlich auch möglich.
Edelstahlplatte mit halber und abgerundeter Aufkantung an der Seite.
Edelstahlplatte mit halber und abgerundeter Aufkantung an der Seite.

Eine Kastenaufkantung mit abgerundeter Ecken. Selbst die andere Seite, hier auf dem Foto nicht zu sehen, wurde komplett verschweisst. Sehen Sie mehr Fotos von dieser Arbeitsplatte unter der Rubrik Kundenprojekt 30.

Wenn die Kastenaufkantung an einem Hochschrank anliegt

Der zurückgesetzte Abschluß der Aufkantung kann mit einer geraden Kante kombiniert werden. Jedoch leider nicht mit einem klassischen Schwallrand. Hier geht es nur, eine Kombination mit einem modernen Schwallrand in der Breite von 20 mm perfekt mit der zurückgesetzten Aufkantung zu kombinieren. Diese Anpassung erfordert einiges extra an Arbeit, weshalb auch mit Mehrkosten zu rechnen ist. Diese sind in den verschiedensten Serien unterschiedlich.
Schematische Darstellung einer zurückgesetzten Kastenaufkantung an einen Hochschrank.
Beispiel für eine Edelstahlplatte mit zurückgesetzter Kastenuafkantung.
Wenn das alles zu kompliziert klingt, lassen Sie sich gerne ein Angebot von uns erstellen und wir nehmen auf diese Details Rücksicht.
Mehr
Fotos von einem solchem Projekt können Sie auf unserer Internetseite sehen.

Küchenarbeitsplatte mit einer Aufkantung vor einem Fenster

Die Rückseite einer Kastenaufkantung ist ein offenes Profil und dafür vorgesehen, dass sie gegen eine Wand anliegt. Nichts, was sichtbar zum Beispiel durch ein Fenster zu sehen sein sollte. Selbstverständlich hat man dieses Problem nur, wenn die Fenster so geöffnet werden können, dass sie nicht mit der Aufkantung in Konflikt kommen. Soll eine Aufkantung von der Rückseite ansehnlich aussehen, gibt es zwei Varianten. Entweder wird die Rückseite mit einer Blende verkleidet, welche punktgeschweisst angeheftet wird. Oder, hier gelten jedoch je nach Hersteller unterschiedliche Voraussetzungen kann die Rückseite komplett verschweisst werden.

Kastenaufkantung mit einer verdeckten Rückseite.

Kastenaufkantung von der Rückseite mit einer Blende, welche angeheftet wurde.

Verschweisste Rückseite einer Kastenaufkantung für eine Edelstahlplatte.

Rückseite komplett mit Edelstahl verschweisst.

Eine Küchenarbeitsplatte aus Edelstahl in Verbindung mit einer gefliessten Wand

Haben Sie eine gefliesste Wand hinter der Arbeitsplatte, so ist die optimale Lösung, die Arbeitsplatte mit einer Kastenaufkantung zu versehen. Ungeachtet wie vorsichtig Sie beim Putzen sind, die Fugen des Fliesenspiegels werden am meisten sowohl den Putzmitteln als auch anderen Einwirkungen ausgesetzt. Und dadurch werden die Fugen bald unansehnlich. Eine einfache Lösung ist, die Arbeitsplatte mit einer Kastenaufkantung zu versehen. Somit kann die Arbeitsplatte immer gut sauber gehalten werden. Und die Fliesen nebst Fugen sind ein Stück von der meist geputzten Fläche entfernt.
Beispiel einer Edelstahlplatte mit Kastenaufkantung vor einem Fliesenspiegel.
Beispiel einer Edelstahlplatte mit Kastenaufkantung vor einem Fliesenspiegel.
Sehr praktisch ist die Aufkantung, wenn man Fliesen hat, die nicht leicht sauber zu halten sind so wie im obigen Beispiel.

Erst die Fliesen und dann die Arbeitsplatte oder erst die Arbeitsplatte und dann die Fliesen?

Dies ist eine Frage, welche wir sehr oft gestellt bekommen. Möchte man die komplette Wand erst fliesen und dann die Arbeitsplatte auf die Schränke legen, muss man sehr genau beim Fliesen sein. Die Reihe darf nicht um einen Millimeter von der Oberkante der Arbeitsplatte abweichen da man dies letztendlich sehen würde. Deshalb ist es am einfachsten, erst die Arbeitsplatte auf die Schränke zu legen und dann die Fliesen aufzusetzen. Dann wird garantiert alles gerade und die Fliesen liegen als komplette Reihe oberhalb der Kante der Arbeitsplatte.

Der Übergang zwischen der Arbeitsplatte und der untersten Fliesenreihe sollte mindesten 3 – 4 mm Platz haben und mit Silikon ausgefüllt werden, nicht mit Fugenmasse.

Die Kastenaufkantung an die Höhe der Fliesen anpassen

Beispiel einer Edelstahlplatte mit an Fliesen angepasster Kastenaufkantung.
Beispiel einer Edelstahlplatte mit an Fliesen angepasster Kastenaufkantung.
Es besteht die Möglichkeit, die Kastenaufkantung sowohl in der Höhe als auch der Stärke an die Fliesen anzupassen. Damit können ohne Probleme rund um die Aufkantung herum die Fliesen gesetzt werden. Die Aufkantung wir damit ganz und gar in den Fliesenspiegel integriert. Hier zwei weitere Beispiel einer eingefliessten Kastenaufkantung: Kundenprojekt 33 und Projekt 83.

Der moderne Schwallrand kann für einen Fliesenspiegel angepasst werden

Skizze eines für einen Fliesenspiegel angepassten Schwallrandes.
Möchten Sie auf eine Kastenaufkantung verzichten, können wir den modernen Schwallrand so gestalten, dass eine kleine Kante entsteht, auf welcher entweder der Fliesenspiegel oder eine andere Wandverkleidung gestellt werden kann. Der Schwallrand wird ein paar Millimeter von der Kante weggelegt. Diese Kantung kann nur in der Serie Purus Original vorgenommen werden. Sie können Fotos von einer solchen Arbeitsplatte in unserem Kundenprojekt Nr. 51 sehen.
Skizze eines für einen Fliesenspiegel angepassten Schwallrandes.

Bitte die Edelstahloberfläche beim Fliesen schützen!

Ungeachtet, wie Sie beim Fliesen vorgehen, bitte unbedingt die Edelstahloberfläche schützen. Gerade die Fugenmasse ist sehr aggressiv und kann die Oberfläche der Arbeitsplatte schädigen. Decken Sie die Arbeitsplatte am besten mit starker Plastefolie ab. Sollte doch etwas auf die Platte kommen, bitte direkt mit viel Wasser reinigen und hinterher mit einem sauberen Handtuch abtrocknen.

Sehr dünne Arbeitsplatten aus Edelstahl

Die aller dünnste Arbeitsplatte in unserem Sortiment ist gerade einmal 4 mm stark, sie ist aus kompakten Stahl. Diese Serie wird in Schweden in der Fabrik Purus hergestellt. Es handelt sich um die Serie Purus Premium. Dagegen Arbeitsplatten mit abgekanteten Seiten und einer Verstärkung von der Unterseite mit Spanplatte können in der geringsten Stärke von 10 mm hergestellt werden (Serie Furhoffs Free) bzw. 13 mm in der Serie Purus Original.

Bei der Küchenplanung darf man trotz allem Streben nach dem perfekten Design nicht die praktischen Aspekte aus dem Auge verlieren. Eine dünne Arbeitsplatte bedeutet, dass die Arbeitsfläche bedeutend niedriger ist. Und das ist ergonomisch für die meisten Menschen nicht zu empfehlen. Können die Schränke nur in einer bestimmten Höhe gewählt werden, muss die letztendliche Arbeitshöhe auf andere Weise erreicht werden. Man kann zum Beispiel die Sockelhöhe anpassen. Wenn das nicht geht, kann man einen extra Rahmen zwischen Arbeitsplatte und den Schränken aufbauen. Sie können dazu mehr unter der Rubrik „
Stärke der Arbeitsplatten“ lesen. Die Stärke ist auch für den Einbau eines Kochfeldes zu beachten. Lesen Sie mehr zu dem Thema unter der Rubrik: Die zwei verschiedenen Arten der Montage eines Kochfeldes.

Die perfekte Lösung - scheinbar dünne Arbeitsplatte

Eine sehr elegante Lösung, eine möglichst dünn aussehende Arbeitsplatte zu erhalten, welche trotzdem einen kräftigen Kern hat, steht uns mit der sogenannten schwebenden Kante in der Serie Purus Original zur Verfügung. Die sichtbaren Kanten sind in der Stärke von 15 mm. Die Kantung geht in eine 30 oder 40 mm starke Arbeitsplatte über.
Schnittzeichnung einer sogenannten schwebenden Kante für eine Edelstahlplatte.
Schwebende Kante einer Edelstahlplatte.

Küchenarbeitplatte Purus Original mit der schwebenden Kante.

Spritzschutz in Edelstahl

Die standartmäßig größte Höhe für eine Kastenaufkantung ist 10 cm. Wir können in einigen Serien die Aufkantung in einem Stück mit der Arbeitsplatte auch höher herstellen. Was für die einzelnen Serien und Längen bzw. Tiefen der jeweiligen Arbeitsplatte möglich ist, müssen wir mit dem Hersteller abstimmen. Die einfachste und preislich günstigste Variante ist, ein separates Edelstahlblech mit der Arbeitsplatte zu bestellen. Der Vorteil ist, dass die Lieferung in derselben Verpackung mit der Arbeitsplatte erfolgt. Dieses Blech können Sie direkt an die Wand kleben. Voraussetzung ist, dass die Wand absolut eben ist. Sollte es nicht möglich sein, die Wand ganz eben zu bekommen, empfehlen wir, eine einfachere Platte zu wählen, welche wir an allen Seiten abkanten und mit Spanplatte von der Rückseite verstärken. Diese Wandverkleidung kann in der Stärke von 12 und 18 mm angeboten werden (Hersteller: Purus).
Beispiel für eine Edelstahlplatte mit separaten Spritzschutz in Edelstahl.
Beispiel für eine Edelstahlplatte mit separaten Spritzschutz in Edelstahl.

Ein Beispiel für ein an die Wand geklebtes Edelstahlblech. Mehr Fotos von diesem Kundenprojekt können Sie unter dem folgenden Link sehen: Kundenprojekt 74.

Es ist, wie bereits weiter oben erwähnt, unter gewissen Voraussetzungen möglich, diesen Spritzschutz in einem Stück mit der Arbeitsplatte herzustellen. Damit ist wirklich ein 100% dichter Übergang zwischen der Arbeitsplatte und dem Spritzschutz an der Wand garantiert. Die Verpackung einer solchen Arbeitsplatte ist selbstverständlich sehr viel größer, was auch die Kosten für die Lieferung erhöht. Und nicht zu vergessen, denken Sie bitte daran, dass diese Konstruktion sehr sperrig wird und in die Küche hineingetragen werden muss.
Beispiel einer Edelstahlplatte mit Spritzschutz in einem Stück.
Beispiel einer Edelstahlplatte mit Spritzschutz in einem Stück.

Das Kundenprojekt Nr. 5 zeigt ein solches Beispiel.

Ist die Wand nicht absolut eben, sollte man den Spritzschutz wie eine Kastenaufkantung ausführen lassen. Die Rückseite wird mit einer Spanplatte verstärkt. Die Seiten sind alle abgekantet und als Sichtkanten ausgeführt.
Beispiel einer Edelstahlplatte mit stärkerem Spritzschutz.
Beispiel einer Edelstahlplatte mit stärkerem Spritzschutz.

Ein Beispiel für eine solche Küchenarbeitsplatte können Sie auf den Fotos des Kundenprojektes Nr. 55 bewundern.