Spezialist für Edelstahl Arbeitsplatten - Verkauf an Privat!

Pflegehinweise


Wir empfehlen zum täglichen säubern der Arbeitsplatte einen mit etwas Spülmittel versetzten Putzlappen. Wischen Sie danach die Oberfläche mit reinem Wasser nach. Trocknen Sie immer die Arbeitsplatte nach dem säubern ab. Dadurch vermeiden Sie hässliche Wasser- oder Kalkflecken auf dem Edelstahl. Lassen Sie dagegen Restflüssigkeiten eintrocknen, können diese Flecke auf dem Edelstahl hinterlassen.

Edelstahl Arbeitsplatte

Auch wenn Edelstahl viel aushält sind sehr schnell Kratzer auf der Oberfläche zu sehen. Gerade wenn die Arbeitsplatte noch neu ist, sieht man diese Kratzer sehr deutlich. Jedoch sieht man diese Kratzer nach einer Zeit nicht mehr - es bildet sich die sogenannte Patina.

Verwenden Sie nie Scheuermittel zum säubern Ihrer Arbeitsplatte, auch keine Scheuerschwämme, Bleichmittel, chlorhaltige Reinigungsmittel oder Stahlwolle. Sie bekommen nur noch mehr und vor allem tiefe Kratzer. Kleine Partikel verletzen die Oberfläche und verursachen damit ein lokales rosten.

Verfärbungen


Verfärbungen und Flecke auf der Oberfläche kommen vor allem von Flüssigkeiten und deren Inhaltsstoffe.

Das sollten Sie vermeiden


Chlorhaltige Reinigungsmittel sollten nicht in Kontakt mit dem Edelstahl kommen. Verwenden Sie KEINE Silberputzmittel zum Reinigen der Arbeitsplatte! Vermeiden Sie, dass Speisereste von Säften, Salz, Senf oder Mayonnaise länger auf der Arbeitsfläche verbleiben. Säurehaltige Produkte können die Oberfläche angreifen.

Stellen Sie
keine heissen Töpfe oder Pfannen direkt auf die Arbeitsplatte. Verwenden Sie immer einen Untersetzer.

Wir empfehlen


Reinigen Sie Ihre Arbeitsplatte ungefähr einmal die Woche gründlich mit einem speziell für Edelstahl geeignetem Putzmittel. Es gibt eine Reihe von Reinigungsmittel.
Wir empfehlen ein umweltfreundliches Putzmittel zu verwenden. Ein Klassiker ist der sogenannte Wiener Kalk. Und wussten Sie, dass daher der Ausdruck kommt, dass es wie gewienert glänzt?