Spezialist für Edelstahl Arbeitsplatten - Verkauf an Privat!

Kladdkaka oder warum man in Schweden auch für einen nicht durchgebackenen Kuchen ”Danke” sagt

Als mir das erste Mal ein sogenannter Kladdkaka serviert wurde musste ich zweimal schlucken. Denn es ist schon sehr außergewöhnlich einen nicht durchgebackenen Kuchen serviert zu bekommen. Und alle anderen rühmten den Kuchen. Es war einfach das klügsten mit in diesen Lobgesang einzustimmen. Und sich hinterher bei neutraler Stelle zu erkundigen, warum man denn einen nicht fertig gebackenen Kuchen so toll finden soll. Mit der Weile finde ich ihn toll, aber dazu brauchte ich einige Jahre in Schweden.

Der Kuchen wird ”Kladdkaka” genannt. Schwer zu übersetzen, klebrig vielleicht, oder schmierig – auf jeden Fall ist er nicht durchgebacken. Und wenn man sich dran erinnert, dass Kuchenteig prima schmeckt, wenn man als Kind die Kuchenschüssel nach dem Backen auslecken durfte, dann ist man schon dabei, die richtige Einstellung dafür zu bekommen. Mit der Weile haben uns die Salmonellen diese Erinnerung fast genommen. Meine Kinder durften absolut und auf keinen Fall eine Kuchenschüssel auslecken. Arme Kinder.

Jedenfalls: wir sind immer noch dabei, die Showküche in Skeppshult aufzubauen. Aber ab und an braucht auch der ausdauerndste Küchenbauer einen Schokoladenkuchen.

Das Rezept ist einfach – man tut 185 gr Butter schmelzen, mischt 450 gr Zucker mit 4 Eiern und 150 gr Mehl, gibt dann vorsichtig die geschmolzene Butter hinzu. Sowie mindestens 10 gr Vanillezucker, einen richtig starken Espresso den ich noch mit 4 Teelöffeln Pulverkaffe aufwerte und 100gr Kakao. Alles gut durchrühren, ca 5 Minuten und dann in eine gefettete Springform geben. Danach wird der Kuchen im auf 190 grad vorgeheizten Backofen geschoben. Dort soll der Kuchen ca 35 Minuten verbleiben. Ich stelle danach den Ofen aus und lassen den Kuchen dann etwas nachruhen. Dann wird er gerade richtig. Kladdkaka wird dann mit Puderzucker bestäubt und gerne mit Vanilleeis serviert. Oder auch mit Himbeere, gut dass noch welche in der Gefriertruhe waren. Am besten schmeckt der Kuchen aber am nächsten Tag, wenn denn noch was übrig ist.

schwedischer Kladdkaka, schwedischer Schokoladenkuchen


kladdkaka



Wissenswertes über schwedische Tradtionen: Kladdkaka ist so populär, dass es sogar einen speziellen Ehrentag für diesen Kuchen gibt, den Kladdkaka-Tag der jedes Jahr am 7. November gefeiert wird. Übrigens unser Hochzeitstag - welch ein Zufall!

Und die Überschrift zu diesem post habe ich nicht ohne Grund so geschrieben. In Schweden bedankt man sich immer für das Essen oder auch nur für einen angebotenen Kaffe. Ich glaube, die Schweden sind das Volk welche das Wort ”Danke” am häufigsten anwenden. Auch wenn es nicht geschmeckt hat, man bedankt sich. Und war man eingeladen muss man in den Tagen darauf noch einmal anrufen und sich noch einmal bedanken. Und am besten man fragt nach einem Rezept. Dann ist man auf dem richtigen Weg sich hier anzupassen. Es mag komisch klingen oder scheinheilig, aber gewisse Traditionen sollte man einfach akzeptieren.

Gutes Gelingen wünscht
Evelyn




Fortsetzung mit Lussekatter-backen

Heute vormittag war es endlich soweit. Der Teig wurde noch mal durchgeknetet, ca 45 gr grosse Stücken Teig zu Lussekatter geform, nochmal gehen lassen, mit verquirltem Ei bestreichen, zwei Rosinen in jeden Schnörkel und dann ab in den Ofen der auf 225 grad vorgeheisst wurde. Nach nur 8-10 Minuten sind sie fertig. Und das heutige Mittagessen wurde eine Lussekatter-Advents-Verkostung.

luciafest schweden lussekatter

luciafest-schweden (1)

Aus der beschrieben Menge Teig bekommt man ca 30 st. Kuchen hergetsellt. Und es geht selbstverständlich, die Lussekatter einzufrieren und dann in der Microwelle zum Nachmittagskaffee in der Vorweihnachtszeit auftauen.

Ein schönes drittes Adventswochenende an alle Besucher!

Backen am 13. Dezember

Am 13. Dezember feiert man in Schweden die Lucia. Das ist allgemein bekannt. Und das Luciafest ist das schönste Vorweihnachtsfest. Vor allem, weil es so gar nicht mit Geschenken verbunden ist. Sondern mit Kerzenschein, speziellen Kuchen und viel Gesang. Ja, und gerne auch einen Glögg.

Wir renovieren zur Zeit die Küche. Diese Küche wird eine Küche ganz in Edelstahl sein. Die Küche wird auch als Showküche für Kunden angewendet werden.

Einige Teile sind schon fertig. So zum Beispiel die Decke mit Beleuchtung sowie die in die Decke montierte Dunstabzugshaube. Und der Fussboden ist auch schon fertig. Zur Zeit leben wir jedoch in einer etwas provisorischen Küche. Die neue Küche soll selbstverständlich viele unterschiedliche Möglichkeiten zeigen. Und so wird geänder und geändert und geändert. Meine eigene Schuld. Aber, langsam kommt alles dahin wo es hin soll. Aber von den Details dieser Küche wird später berichtet.

Zur Zeit bin ich froh, eine Kücheninsel auf Rädern zu haben. Wer mitten in der Küchenrenovierung ist weiss, in der Zeit gilt es möglichst viele Fertiggerichte in Tiefkühlschrank zu habern. Aber heute ist der 13. Dezember, der Luciatag. Und da muss ich einfach selbstgebackene Lussekatter haben. Lussekatter sind ein sehr traditionelles Hefegebäck welches mit Saffran bereitet wird. Am besten werden sie, wenn man den Teig über Nacht im kalten gehen lässt. Ich habe heute Nachmittag also meine im Keller zwischengelagerte Küchenmaschine hervorgeholt und die unentbehrliche Kochinsel frei geräumt. Und nun geht der Teig. Und es duftet nach Saffran im ganzen Haus.

Morgen, da werden die Lussekatter gebacken. Natürlich gibt es hier auch das Rezept:

kuecheninsel 1
Die Zutaten: 1 st Edelstahl Kücheninsel, 2 Päckchen Saffran (a 5 gr), 1 Ei, 5 dl Milch, 150 gr Butter, etwas Salz,
50 gr Hefe, 1,5 dl Zucker und ca 14-15 dl Mehl.

kuecheninsel 2
Saffran mit etwas Zucker im Mörtel zermalen, dann in etwas Milch auflösen.
Butter schmelzen, Milch zustetzen auf dass alles ca 37 grad warm ist. Darin die Hefe auflösen.

kuecheninsel-1
Alla anderen Zutaten hinzugeben und am einfachsten in einer Küchenmaschinen zu einem schönen Teig verarbeiten.
Dann warm gehen lassen. Noch einmal durchgkneten und danach über Nacht kalt stellen.

Kücheninsel in Edelstahl

Und morgen geht es dann weiter.
Noch einen schönen Vorweihnachtsabend wünscht Ihnen
Evelyn Blom


Edelstahl Kücheninsel mit Rädern

Kücheninsel auf Rädern, 1,2 meter x 0,6 meter - mit Arbeitsplatte in Eiche


Edelstahl Kücheninsel mit Rädern

Und hier mit einer Arbeitsplatte in Edelstahl